Arnsberg beim Bundeswettbewerb Entente Florale mit Bronzemedaille prämiert.

Bürgermeister Vogel: "Viel für die Stadt bewegt"

Bei der Preisverleihung auf dem Gelände des ZDF-Fernsehgartens in Mainz wurden die Leistungen von 19 Teilnehmerkommunen des diesjährigen bundesweiten Wettbewerbes Entente Florale "Gemeinsam aufblühen" prämiert. Arnberg wurde "für herausragende Leistungen in der Planung, Gestaltung und Erhaltung blühender und grüner Lebensräume" und für die "... konsequente und professionelle Stadtentwicklungspolitik ..." mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

In der Laudatio wurden darüber hinaus die zukunftsorientierten Planungen im Bereich regenerative Energie, die Naturerziehung von Kindern, der Erhalt von Gartenkultur am Beispiel der Bürgergärten sowie die Ruhr-Renaturierung zur Schaffung wertvoller Naturräume und Naherholungsräume gewürdigt.

Eine siebenköpfige Fachjury hatte Anfang Juli Arnsberg besucht und dabei auch die Projekte des von der BürgerStiftung Arnsberg und der Stadt ausgelobten Wettbewerbs "Arnsbergs grüne Daumen" besichtigt.

Bürgermeister Hans-Josef Vogel gratulierte herzlich und dankte allen, die in Bürgerschaft, Betrieben und Stadtverwaltung die Grundlagen für diese besondere Auszeichnung geschaffen haben. Dazu zähle insbesondere die BürgerStiftung Arnsberg, die den Wettbewerb "Arnsbergs grüne Daumen" und die Bewerbung Arnsbergs zur ENTENTE FLORALE wesentlich unterstützt habe. Vogel weiter: "Auch diese Auszeichnung zeigt wieder: Wenn aktive Bürger, Betriebe und Stadt zusammenarbeiten und dazu ihre jeweiligen Stärken einbringen, bewegen wir viel für unsere Stadt. Arnsberg liegt dann in der Spitzengruppe der deutschen Kommunen." Er fügte weiter hinzu: "Jede Auszeichnung heißt dann für uns, weiter so!"

Auch Konstanze Nawrath-Dame vom städtischen Grünflächenmanagement freut sich über die Positionierung der Stadt im Wettbewerb: "Die Auszeichnung ist Anreiz für die weiteren Freiraumplanungen in unserer Stadt."

Der Bundeswettbewerb Entente Florale ist eine Initiative der vier Träger Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG), Deutscher Städtetag (DST), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) sowie Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV).

Mit dem Wettbewerb "Arnsbergs grüne Daumen" hatte die Stadt Arnsberg gemeinsam mit der BürgerStiftung Arnsberg das bürgerschaftliche Engagement zur Aufwertung öffentlicher Frei- und Grünflächen initiiert.

Weitere Informationen unter www.entente-florale.de.