Bürgermeister sucht das Gespräch mit Unternehmern

Regelmäßiger Unternehmer-Stammtisch startet am 12. April

Die Stadt Arnsberg ist ein starker Wirtschaftsstandort: In den vergangenen Jahren konnten überdurchschnittlich viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden, und auch die Gewerbesteuer spült aktuell gute Einnahmen in den städtischen Haushalt. Doch so wichtig eine funktionierende Wirtschaft für eine Stadt ist, so wenig ist sie als Selbstläufer zu verstehen. Zahlreiche, sich stetig wandelnde Herausforderungen stellen sich den ansässigen Unternehmen. Dazu zählen derzeit beispielsweise die Digitalisierung, der demografische Wandel sowie auch die Globalisierung.

Auch regionale Themen wie die wichtige Standortsicherung durch Gewerbeflächenentwicklung, der notwendige Ausbau der Breitbandanbindung oder ein zielgerichtetes Standortmarketing für Fach- und Führungskräfte sind für die Sicherung und den Ausbau des Wirtschaftsstandortes Arnsberg von großer Bedeutung.

"Wir müssen, wollen und werden Antworten auf diese Entwicklungen erarbeiten und umsetzen. Dazu aber sollten wir zunächst einmal miteinander ins Gespräch kommen. Hierzu lade ich alle Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel in der Stadt Arnsberg herzlich ein", erläutert Ralf Paul Bittner, Bürgermeister der Stadt Arnsberg, eines seiner neuen Vorhaben: Den Unternehmer-Stammtisch. Am Donnerstag, 12. April, findet die erste Veranstaltung um 17 Uhr im Kaiserhaus Neheim (Möhnestraße 55) statt.

Das Ziel des Gesprächskreises, der sich danach in regelmäßigen Abständen weiter treffen soll: "Verwaltung und Politik müssen gemeinsam mit den örtlichen Unternehmen die erforderlichen Rahmenbedingungen für eine gelingende Wirtschaft diskutieren und versuchen, diese Bedingungen, soweit machbar, zu schaffen. Der neu ins Leben gerufene Unternehmerstammtisch soll die Gelegenheit zum Austausch und Vernetzen in diesem Themenbereich bieten und auf diese Weise erforderliche Projekte und Maßnahmen ins Rollen bringen", so Ralf Paul Bittner.

Während der erste Termin des Stammtisches am Donnerstag, 12. April 2018, allgemein das Kennenlernen der Beteiligten in den Mittelpunkt stellt, sollen die künftigen Termine danach jeweils konkreten Themenfeldern gewidmet werden.

Interessierte melden sich bitte bis Donnerstag, 5. April, bei Frau Andrea Nölke, Telefon 02932 201-1250, E-Mail email hidden; JavaScript is required an.