Bürger-Spaziergänge

Gemeinsam vor Ort hinschauen

Wer kann besser beurteilen, wo in einer Stadt Handlungsbedarf besteht, als die Bürgerinnen und Bürger selbst? Sie sind es, die vor Ort erfahren, welche Konsequenzen verschiedene Entscheidungen haben und wo dringend etwas getan werden sollte. Genau dieses Wissen soll den direkten Weg in die Stadtverwaltung finden: Im Rahmen gemeinsamer Stadtteilbegehungen möchte Bürgermeister Ralf Paul Bittner künftig mit den Bürgerinnen und Bürgern zusammen die Stadt Arnsberg und ihre vielfältigen Handlungsfelder aus der Nähe betrachten.

"Einmal monatlich", so Ralf Paul Bittner, "werde ich mich gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf den Weg durch die Straßen Arnsbergs machen. Welche Ziele wir jeweils dabei konkret anvisieren, entscheiden die Bürger selbst." Ziel des neuen Vorhabens ist es, nach und nach und Stück für Stück das großflächige Stadtgebiet aus einem ganz neuen Blickwinkel zu erkunden - nämlich dem der Menschen vor Ort.

Der konkrete Plan: Die Verwaltung legt den geographischen Bereich der einzelnen Spaziergänge fest, die Bürger teilen dann vorab mit, was sich der Bürgermeister ihrer Meinung nach in diesem Gebiet ansehen sollte. Mit dabei sind dann je nach zeitlicher Verfügbarkeit auch die Vorsitzenden und/oder stellvertretenden Vorsitzenden der jeweiligen Bezirksausschüsse.

"Ich möchte auf diesem Wege zweierlei erreichen", erläutert Ralf Paul Bittner die Idee der so genannten „Bürgerspaziergänge“: „Einerseits möchte ich den Menschen die Gelegenheit geben, mir direkt und ungefiltert zu zeigen, was sie bewegt. Andererseits erfahre ich so möglichst schnell und unbürokratisch, wo in der Stadt der Schuh drückt, wie Planungen der Stadt in den Stadtteilen aufgenommen werden und wie sich umgesetzte Vorhaben vor Ort auswirken."

Im Rahmen der Spaziergänge können die Bürgerinnen und Bürger Ideen wie auch Kritik äußern, Fragen stellen und Themen einbringen, kurz: "Sie können alles loswerden, was sie mir bezüglich der Entwicklung des jeweiligen Stadtteiles mitteilen möchten", so Ralf Paul Bittner. Die Ergebnisse der Spaziergänge  sollen dann natürlich, soweit wie jeweils möglich, bei Entscheidungen und Planungen der Stadt berücksichtigt werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, der Verwaltung ihre gewünschten Ziele und Themen vorab an eine der unten stehenden E-Mail-Adressen oder Telefonnummern mitzuteilen. Die am häufigsten gewünschten Ziele werden dann im Rahmen des Spazierganges angesteuert. Der genaue Treffpunkt wird noch rechtzeitig vorab bekanntgegeben.

Auch die Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich dazu eingeladen, an den Bürgerspaziergängen teilzunehmen.

Die Bürgerspaziergänge finden jeweils Freitagnachmittags
in der Regel von 16 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Ihre Ideen können Sie über diesen Link mitteilen.
Wir benötigen Ihre Nachricht allerdings bis
spätestens sieben Tage vor dem Spaziergang.

Folgende Termine sind bereits geplant:

Datum Ort

Treffpunkt

13.04.2018 Niedereimer/Breitenbruch

15.30 Uhr Bushaltestelle "Zur Friedrichshöhe"
16.30 Uhr Feuerwehrgerätehaus Breitenbruch

25.05.2018 Oeventrop
22.06.2018 Bruchhausen
31.08.2018 Herdringen
07.09.2018 Holzen
12.10.2018 Hüsten
16.11.2018 Müschede
14.12.2018 Arnsberg
25.01.2019 Neheim
22.02.2019 Rumbeck/Uentrop
22.03.2019 Voßwinkel/Bachum
12.04.2019 Wennigloh

Ansprechpartner:

Karin Gronotte
Rathausplatz 1
59759
Arnsberg
Telefon: 02932 / 201-1245
Telefax: 02932 / 201-1498
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
Details ansehen
Andrea Nölke
Rathausplatz 1
59759
Arnsberg
Telefon: 02932 / 201-1250
Telefax: 02932 / 201-1498
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
Details ansehen