Veranstaltungen

 

Anzeige

 

Pressemeldungen

Meldung vom 10.04.2017
„EinzigARTig“ verspricht moderne und kreative Angebote für Kinder und Jugendliche
Kulturrucksack NRW 2017 – Arnsberg auch in diesem Jahr dabei

Arnsberg. Das Projekt „Kulturrucksack“ steht für viele bunte, spannende und moderne Angebote, die es Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren erlauben, ihre Kreativität frei zu entfalten. Auch im Jahr 2017 sind die Städte Arnsberg und Meschede wieder mit einem gemeinsamen Programm im Rahmen des Kulturrucksacks NRW am Start.

Unter dem Motto „einzigARTig“ finden allein 14 Angebote in Arnsberg statt. Besonders beliebt sind dabei immer wieder die Filmprojekte. Davon werden 2017 gleich zwei Formate angeboten: Der Workshop unter Motto „abgedreht“ wird vom Kinder- und Jugendzentrum Hüsten organisiert, der zweite, vom Tonstübchen Arnsberg angebotene Workshop, zählt mittlerweile zum festen Programm des Kunstsommers. Die mehrtägigen Workshops finden in den Sommerferien statt. Da über die Jahre unterschiedliche Filme entstanden sind, ist die Präsentation im Rahmen einer Jugendfilmnacht im Kunstsommer geplant.

Neu in diesem Jahr ist der Workshop „Tanz-verrückt“ unter Leitung des Choreographen Manuel Quero. Der erste Kurs startet am 28.04.2017 in Gierskämpen; ein weiterer wird in der zweiten Jahreshälfte in der Werkstattgalerie Der Bogen in Neheim angeboten.

Besonders modern kommt ein Workshop zum Thema „Skate Art“ daher. Hier werden Alltagskultur und Kunst verknüpft, denn: der Spaß muss im Vordergrund stehen, um bei Jugendlichen in ihrer Freizeit punkten zu können.

Mit der Idee, allen Kindern und Jugendlichen die Tür zu Kunst und Kultur zu öffnen, entstand 2012 das landesweite Programm „Kulturrucksack NRW“. Nur ein Jahr nach dem Startschuss war auch das Kulturbüro Arnsberg dabei. Die Angebote fanden jedes Jahr großen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren.

Die meisten der Projekte werden in Zusammenarbeit mit Künstlern unterschiedlicher Professionen und den örtlichen Jugendzentren organisiert. Netzwerkpartner sind unter anderem das JBZ Arnsberg, das Kinder- und Jugendzentrum Hüsten sowie der Kinder- undJugendtreff Gierskämpen und seit letztem Jahr auch die Werkstattgalerie Der Bogen.

Weitere Informationen zu den Workshops sind auf der Workshop-Website des Kulturbüros unter www.KulturaufKurs.de unter dem Stichwort „Kulturrucksack“ zu finden. Informationen gibt es zudem auch unter der Telefonnummer 02932-201 1120.



Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de