Veranstaltungen

<Februar 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
 

Anzeige

 

Pressemeldungen

Meldung vom 02.01.2017
Nur Armleuchter fahren ohne Licht - Ausstellung "Sehen und gesehen werden" zu Gast in Arnsberg

Arnsberg.

Die Ausstellung, unterstützt von der Polizei HSK und dem städtischen Fachdienst Stadt- und Verkehrsplanung, war an der Sekundarschule Am Eichholz zu sehen.

In der kalten und dunklen Jahreszeit sind im Straßenverkehr vor allem Kinder und Jugendliche auf Fahrrädern gefährdet. Bei Dämmerung, Dunkelheit und schlechten Sichtverhältnissen vermindert sich die Sehschärfe des Menschen um bis zu 80 Prozent, viele Informationen aus dem Straßenumfeld gehen verloren. Um zu demonstrieren, wie schlecht Radfahrer unter solchen Umständen gesehen werden können, ist die "Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW" (AGFS) seit Herbst in den Mitgliedskommunen mit der Ausstellung "Sehen und Gesehen werden" unterwegs.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe lernten an vier Stationen die unterschiedlichsten Aspekte von Beleuchtung und reflektierenden Materialien kennen und konnten auch praktisch Hand anlegen. An der sogenannten "Black Box" wurden Radfahrer mit und ohne Licht gezählt, in der Fahrradwerkstatt bot ein Reparaturkurs Tipps und Tricks zur Selbsthilfe, eine Aktion zeigte die vorgeschriebenen Bestandteile der Fahrradbeleuchtung auf und ein weiteres Modul stellte eindrucksvoll die Bedeutung und Wirkungsweise von reflektierenden Elementen wie z. B. Warnwesten dar.

"Die Aktion war ein voller Erfolg. Vielleicht können wir die Wanderausstellung in Kooperation mit weiteren Schulen jährlich nach Arnsberg holen." so das Resümee vom Radverkehrsbeauftragten Hauke Karnath.



Pressekontakt: Elmar Kettler, Telefon 02932 201-1634

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Aktion Licht
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de